Höhlen


Wenn im Frühjahr die Fledermäuse ihren Winterschlaf beenden, öffnen auch die großen Schauhöhlen auf der Laichinger Alb (10 km von Seißen) wieder ihre Besucherpforten. Auf sicheren Wegen und unter fachkundiger Führung ermöglichen sie den Besuchern den Abstieg in die geheimnisvollen Tiefen. Die Laichinger Tiefenhöhle z.B. ist mit 1200 m Länge und 80 m Tiefe die tiefste begehbare Schauhöhle Deutschlands. Einzigartige Tropfsteinformen verwandeln die wundersame Dunkelheit in eine mystische Märchen- und Sagenwelt. Die Höhlen rund um Blaubeuren, im Ach- und Blautal, gehören zu den bedeutendsten Fundstellen urgeschichtlicher Relikte um Land. Waffen, Schmuck und Werkzeuge aus weit zurückliegenden Epochen der Menschheitsgeschichte wurden hier entdeckt. In der Fachwelt der Archäologie haben sie bereits allergrößte Aufmerksamkeit erreicht. Zeitweise werden in den Höhlen heute noch erfolgreich Grabungen durchgeführt.



© 2017 Gasthof Jägerstüble